Unternehmensziele und -strategien sind meist auf Wachstum und Gewinnmaximierung ausgerichtet – die Outdoor-Marke Patagonia hat sich nun davon abgewandt.

Warum? Weil ständiges Wachstum nicht in direkter Korrelation zu Effektivität steht. Auch gibt es kein Gesetz, das besagt, dass Wachstum mit Erfolg gleichzusetzen gilt.

Christian und Franziska diskutieren in dieser Podcast-Folge von #WasHastDuHeuteGelernt die Folgen von kurzfristigem Denken und warum die Suche nach Low Hanging Fruits aus ihrer Sicht kein Schlüssel für nachhaltigen Erfolg ist!

Buchempfehlung aus dem Podcast: Das unendliche Spiel – Strategien für dauerhaften Erfolg von Simon Sinak

Link zur Pressemitteilung von Patagonia: Outdoor-Marke Patagoinia stellt ihre Firmenstrategie radikal um

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Reinhören!


Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest regelmäßig über Updates auf unserer Seite informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter!

Schließe dich 388 anderen Followern an

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s